Irrtum | Definition, Bedeutung, Beispiele

Was ist Prinz

Prinz – eine andere Person, die von Zielperson verdächtigt wird Prinz werden bedeutet sozusagen die „Nominierung zum Verdächtigten“. Social Engineers spielen die Zielpersonen gegeneinander aus indem die Irrtümer erwecken, z.B. solche, als habe die eine Person die andere „zum Verdächtigten

Was ist Phishing

Phishing – vom engl. fishing, also angeln – Datengewinnung durch Spionage und Erzeugung scheinbar klärungsbedürftiger Irrtümer, um an die verwertbaren Informationen heranzukommen.

Was ist Arzt

Arzt, Doktor, Krankenwagen, Mediziner – (1) Spezialisten zum Erhalt des Irrtums des einen oder des andern Opfers. Meistens werden durch Social Engineers Situationen geschaffen, in welchen Opfer von zwei und mehr Personen geführt werden. Für Betrüger ist es wichtig, den

Was ist Schwangerschaft

Schwangerschaft bzw. schwanger sein oder schwanger werden – im übertragenen Sinne jemandem eine Illusion oder einen bewusst erzeugten Irrtum abkaufen.

Was ist Geige

Die Geige, der Geiger, Violine – bildliche Darstellung vom Zersägen der Gitterstäbe in einem Gefängnis. [2. Bedeutungsebene]. Das Zeichen wird oft in Kunst und Film verwendet. Sherlock Holmes war z.B. ein Geigenspieler und Raucher. Das „Gefängnis“ kann auch virtuell sein,

Was ist Irland

Irland, Dublin – Scientology-ähnliche leicht modifizierte Wortverwendung: „Irland“ steht hier für einen Irren oder jemanden Irrereden. Wenn man unerwartet über Irland spricht, gilt dies als offenes Warnsignal an das avisierte Opfer. Zugleich könnte dies eine Manipulation sein, um die Zielperson

Was ist Gesten

Gesten, Gestik, Gesten-Sprache werden oft erklärend und nicht zuletzt irreführend verwendet. Mithilfe von komplexen mehrstufigen Provokationen, Zeichensetzung oder aber mithilfe von einfachen Gesten können die Betrüger beim Opfer Irrtümer erwecken, so dann es in deren Betrugs-Szenario hineindrängeln oder geschickt integrieren.

Was ist Betrug [§ 263 StGB] Prüfungsschema. Beispiele

Aufbau der Prüfung von Betrug, § 263 StGB. Prüfungsschema und Fall-Beispiele. Der Betrug ist in § 263 StGB geregelt und gehört zu den wichtigsten Straftatbeständen im Strafrecht. Der Betrug wird drei- bzw. vierstufig aufgebaut. Es lohnt sich das Prüfungsschema mit

Was ist Kran

Kran, Baukran, Baustellenkran – Irrtum über eine große Karriere, Gewinn oder Geldversprechen. Beispiel: Kran gefallen: das Opfer hat dem erweckten Irrtum website nicht geglaubt oder schöpfte einen Verdacht.

Was ist Irrtum

Irrtum (Definition). Irrtum ist das unbewusste Auseinanderfallen von Erklärtem und Gewolltem, z.B.: error in negotio: Irrtum über die Art des Geschäftes error in objecto:Irrtum über die Identität Geschäftsgegenstands error in persona: Irrtum über die Identität des Geschäftspartners

Was ist Inhaltsirrtum

Ein Inhaltsirrtum (§119 I Alt. 1 BGB) liegt vor, wenn der Erklärende zwar das Erklärungszeichen benutzt, das er benutzen will, aber über dessen rechtliche Bedeutung irrt.

Was ist Lift

Lift – Irrtum des Opfers im Bezug auf Versprechen einer großen Karriere durch Betrüger.

Competence bureau NBS

NBS Consulting for Marketing
Was wollen die Journalisten eingentlich in einer Pressemitteilung sehen?

Praxis-Studie: Wie kann man die Betrüger-Manipulationen erkennen und beweisen?

Schau Dir das neue Betrugs-Lexikon an. Maschen und Begriffe in der Ganoven- und Ermittler-Sprache. Unterwelt vom Feinsten. Ein köstlicher linguistischer Genuss und nützliche Kenntnisse für Prävention.