++++ Bruttoinlandsprodukt in Russland | BIP 2017: +1,6% | BIP 2018: +2,3% | Inflation 2018: 2,88% | BIP 2019 (Prognose): +1,3% ++++

Marktforschung-Expertise für einzelhandel

Russen, die bei Elite-Markt-Ketten einkaufen, wollen ihre Gewohnheiten nicht ändern. Die Krise kann nicht die Kunden der teueren Supermärkte dazu zwingen, ihre Essgewohnheiten zu ändern, berichtete die Wedomosti-Zeitung am Dienstag. Die führenden Elite-Lebensmittelketten Azbuka vkusa und Globus gourmet haben keinen bedeutenden Verkaufsrückgang festgestellt. Hingegen bemerken Lieferanten eine Verkaufszunahme ihrer Produktion bei den erwähnten Supermärkten (Kaviar, frischer Fisch, Süssigkeiten). Zusammen mit dem Warenangebot behielten die Ketten ihre Hauptlieferanten, Azbuka vkusa hat 800 davon, Globus gourmet – etwa 400.

Umsatz im russischen Einzelhandel – Statistik von 2002 bis 2007: Umsatz im Einzelhandel ist Wert der Waren, die an die Bevölkerung gegen Barzahlung für den Eigenbedarf oder für die Nutzung im Haushalt verkauft wurden. Dieser reflektiert den Isterlös der handelnder Unternehmen von den Verkäufen der Waren an die Bevölkerung. Diese Kennziffer wächst mit hohem Tempo: Umsatz des russischen Einzelhandels hat sich innerhalb der letzten 5 Jahren fast verdreifacht.

Der Einzelhandel auf dem russischen Markt befindet sich momentan in der Entwicklungsphase. Als in den 90-gen Jahren der russische Markt für die ausländische Investitionen zugänglich wurde, teilten die internationale Handelsnetze die lokale Märkte des Einzelhandels untereinander. Die Entwicklung des Einzelhandels kann somit von Region zu Region variieren.

Alexander Lebedew hat den Verkauf der stillstehenden Fluggesellschaft Red Wings in „Live Journal“ bekannt gegeben: „Ich habe die Dokumente über den Verkauf von 100 % der Aktien von Red Wings an eine Investoren-Gruppe für einen Rubel unterschrieben“.

Die größten russischen Mobilfunkanbieter behaupten, der russische Markt erreichte seinen Höhepunkt. Das führt zur Reduzierung der Einnahmen in diesem Bereich und fordert die Veränderung der Ausgabenstruktur.

Russland: Die Vertreter des Föderalen Diensts für Veterinär- und Lebensmittelaufsicht warnen die Russen vor dem Kauf der importierten Obst und Gemüse. Laut der Angaben dieser Dienst, enthalten mehr als 50 Tonnen ausländischer Obst und Gemüse unzulässig hohe Konzentration von Nitraten und Pestizide.

Viele russische Einzelhändler bemerken, dass die 24-Stunden-Öffnungszeit von vielen Einzelhandelsgeschäften nach der Einführung des Verbotes von Alkoholhandel in der Nachtzeit unprofitabel wurde. Bevor die Gesetzbestimmung über die Regelung des Verkaufs von alkoholhaltigen Getränken in Kraft getreten ist, kam der Hauptgewinn der Geschäfte, die in der Nacht offen waren, vom Absatz von Bier und hochprozentigen Alkoholgetränken. Ab Januar dieses Jahres ermöglicht die Profithöhe vom alkoholfreien Nachtverkauf nicht einmal die Deckung vom Personalaufwand und Kosten für Wache, sowie für die Beleuchtung von Kaufhallen.

Der russische Markt für Kleidung ist derzeit ziemlich attraktiv für globale Mode-Einzelhändler. Während man im europäischen Markt die scharfe Senkung der Nachfrage für Mode-Brands betrachtet und der amerikanische Markt mit den Mode-Neuheiten überfüllt ist, können die russischen Käufer für die greifbare Absatzsteigerung der bekannten globalen Trademarken sorgen.

Der Ausschuss für Gesundheitsschutz der Staatsduma der Russischen Föderation begann den Kampf gegen Selbstbehandlung. Es wird ein Gesetzentwurf vorbereitet, wonach die Werbung für alle Medikamente verboten wird. Die Vertreter dieses Ausschusses meinen, dass das Verbot die Russen dazu bringen wird, sich bei Beschwerden an einen Spezialisten wenden und nicht die Arzneimittel anhand der Tipps aus Werbespot kaufen.