++++ Bruttoinlandsprodukt in Russland | BIP 2017: +1,6% | BIP 2018: +2,3% | Inflation 2018: 2,88% | BIP 2019 (Prognose): +1,3% ++++

Schlagwort: Russische Föderation

Handelsvolumen zwischen Russland und Afrika erreichte 2018 20 Milliarden US-Dollar, teilt Ecofin Agency mit. Summit Russland – Afrika findet in Sotschi im Oktober 2019 statt. Russland verkaufte Waren im Wert von 17,4 Milliarden USD, dabei importierte Russland weniger als für 3 Milliarden, so beträgt der Gewinn circa 14,5 Milliarden USD. Die Schlüsselrolle im russischen Export […]

BIP Zuwachs in 2019 in Russland wird mit 1,3% prognostitiert. Eine 26-Jahre-Analyse vom 1992 bis jetzt des Russland-Experten Unternehmensberaters Vladimir Nechaev lässt über die Marktveränderungen in der Welt am Beispiel der Russischen Föderation nachdenken:

in Russland wurde die wirtschaftliche Entwicklung immer wieder durch externe Eingriffe verhindert. Dies hatte strukturelle Probleme mit der totalen ausländischen Wirtschaftsaufklärung. Mittlerweile ergibt sich ein Bild von diversen analytischen Indikatoren, die über aufgespührte Anpassungsstrategie gegenüber den überhitzten Weltmärkten berichten lassen.

Die Zentralbank der Russischen Föderation präsentierte einen Hundertrubel-Schein, der zum Anfang der Olympischen Spiele in Sotschi in Geldverkehr eingeführt werden soll. Die Scheine werden voraussichtlich im Oktober 2013 ausgegeben. Der Idee der Zentralbankleitung nach, soll die Ausgabe des Gedenkscheins im Wert vom einhundert Rubel die Zeit symbolisieren, die bis dem Anfang der Olympiade in Sotschi geblieben ist, denn dann sind es von der Ausgabe des neuen Geldscheins bis der Eröffnung der Weltsportveranstaltung genau Hundert Tage.

Nach den Einschätzungen der Experten ist ca. 10% aller Arzneimittel auf dem russischen Pharmamarkt eine Nachahmung. Bereits drei Monate nach der Einführung neuer Schutzordnung fingen die Fälscher an, sie zu fälschen. Der Einsatz hochwertiger Schutzsysteme erhöht wesentlich Medikamentenkosten und, dementsprechend, ihre Attraktivität für die Fälscher.

Obwohl das vorige Jahr nach Angaben der Universität Hamburg friedlicher im Vergleich zum Jahr 2011 war, setzt sich das Wettrüsten fort. Russland kündigte bereits an, mehr Waffen im Abrechnungsjahr exportiert zu haben, als geplant.

Der Anteil der Fälschungen in der Sphäre der Leichtindustrie bilde in Russland 37 % des Gesamtumsatzes. Die Parfümerie, die Kosmetik und die Haushaltschemie werden im kleinerem Umfang gefälscht: von 15 bis 30 % des Gesamtumsatzes.

Die Regierung von Russland hat beschlossen für die Entwicklung in Tourismusbranche des Landes 96 Milliarden Rubel aus dem föderalen Haushalt auszugeben. Das von der Regierung entwickelte Zielprogramm ist für sieben Jahren angelegt und sieht die wesentliche Attraktivitätssteigerung der wichtigsten touristischen Zielorte der Russischen Föderation vor.

Die Vertreter der russischen Verbraucherschutzbehörde Rospotrebnadzor haben sich eindeutig hinsichtlich der Möglichkeit der Einführung der Kredite mit variablem Zinssatz am Territorium der Russischen Föderation geäußert. Der Meinung der Mitarbeiter dieses Amtes nach, ist solche Praktik rechtswidrig und sie widerspricht den grundlegenden Vorschriften der russischen Gesetzgebung.

Für den Bau eines Betriebes für Getreideverarbeitung des Fachbereiches Evonik Industries in der Rostowskaja Oblast wird eine Investition in Höhe von 6 Milliarden Rubel getätigt. Der Start einer ersten Produktionslinie des Unternehmens für die Produktion der für die Tierernährung unentbehrlichen Aminosäuren (Lysin) ist für das Jahr 2014 vorgesehen. Das Volumen des zu verarbeiteten Getreides wird 250.000 Tonnen pro Jahr betragen.

Russland hat zum ersten Mal Emissionen-Quoten im Rahmen des Kyoto-Protokolls verkauft. Die Regierung Russlands hat an die japanischen Unternehmen Mitsubishi und Nippon Oil Emissionsquoten in Höhe von 290 tausend Tonnen pro Jahr verkauft. Dies erfolgte im Rahmen eines Projektes, das zusammen mit Gaspromneft umgesetzt wird.

In der nächsten Zukunft unterschreibt KamAZ eine Vereinbahrung mit dem Maschinenbaukonzern Case New Holland, dessen Hauptproduktionsbereich die Landtechnikproduktion ist. Laut dieses Abkommens, eröffnen KamAZ und Case New Holland zwei gemeinsame Betriebe in der Stadt Nabereznye Chelny. In einem der Betriebe wird die Landtechnik produziert, in dem anderen wird die Produktion von Case New Holland im Verkauf gefördert und verkauft.

Die gesamten Auslandsschulden der Russischen Föderation sind seit Oktober 2008 um 51 Milliarden Dollar zurückgegangen. Am 1. Januar 2009 betrugen sie 489,5 Milliarden Dollar, schreibt die Agentur Finmarket im Bezug auf die Angaben der russischen Rechnungskammer.

Getränke in Russland: Die wichtigsten Kennziffern der Organisationen mit dem Schwerpunkt der wirtschaftlichen Tätigkeit „Produktion von Lebensmittel, Getränke und Tabak“



Unique!517 ! Views!2756