++++ Bruttoinlandsprodukt in Russland | BIP 2017: +1,6% | BIP 2018: +2,3% | Inflation 2018: 2,88% | BIP 2019 (Prognose): +1,3% ++++

Marktforschung in Russland | Sibirien

Die Markt-Studie „Erneuerbare Energien in Russland“, bietet eine Markt-Übersicht und behandelt diesen Aspekt des russischen Energiemarktes. Im Rahmen der Marktforschungsarbeit wurden Entwicklungsbesonderheiten der Bio-, Wind-, Wasserenergetik, sowie der Wasserstoffenergie, geothermischer Energie und Sonnenenergie (Solarenergie) behandelt. In diese Markt-Studie wurde zusätzlich die Beschreibung der Gezeiten- und Wellenenergie aufgenommen. Marktforschungs-Expertise /// NBS-Research.com

Nur sechs Regionen, einschließlich Moskau und St. Petersburg, produzieren die Hälfte des BIP Russlands. Nach der Aussage von Experten der Ratingagentur RIA-Rating, haben sechs russische Gebiete: Moskau, St. Petersburg, der Autonome Kreis der Chanten und Mansen – Jugra, Tjumenskaja Gebiet, Moskauer Gebiet und der Autonome Kreis der Jamal-Nenzen im Jahre 2011 beinahe die Hälfte russisches BIP erzeugt.

Laut den Angaben der Zollstatistik, hat Russland im Laufe von 8 Monaten des Jahres 2009 9,8 Mio. Tonnen Weizen (in Wert von 1,6 Md Dollar), was um das Zweieinhalbfache mehr ist, als das Resultat in der entsprechenden Periode im Jahre 2008 – 3,9 Mio. Tonnen (in Wert von 1,1 Mlrd Dollar). Der Preisrückgang für das Exportgetreide betrüge mehr als 40%: im Jahre 2008 war der Durchschnittspreis für eine Tonne 282 Dollar, im Jahre 2009 – 163, so die russische Zeitung Kommersant.

Gazprom hat vor, in Russland ein Netz der Supermärkte und Fast-Food-Restaurants mit dem Namen Narashvat (in etwa: reißend schnell verkauft) aufzubauen. Die Supermärkte und Fast-Food-Restaurants werden im Namen der Tochtergesellschaft von Gazprom Gaztorgpromstroi eröffnet.

Laut Aussage vom Präsidenten der Gruppe FESCO Sergej Generalov, können Sibirien und Nordkasachstan zu einer Rohstoffbasis für den fernöstlichen „Getreidekorridor“ werden.



Unique!1209 ! Views!6003