++++ Bruttoinlandsprodukt in Russland | BIP 2017: +1,6% | BIP 2018: +2,3% | Inflation 2018: 2,88% | BIP 2019 (Prognose): +1,3% ++++

Schlagwort: Wirtschaftsentwicklung

Merrill Lynch hat die Weiterentwicklung der Russischen Föderation bis 2020 beschrieben: wer wird der Präsident sein und was droht der Wirtschaft. Die analytische Abteilung von Bank of America Merill Lynch mit Vladimir Osakovskyi an der Spitze hat eine Prognose ausgestellt, wie Russland im Jahr 2020 aussehen könnte. Die Experten haben die wichtige Wirtschaftgefahren beschrieben und haben sogar prognostiziert, wer der nächste Präsident in acht Jahren sein könnte.

Das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung bereitete eine Verordnung vor, die den russischen Unternehmen Präferenzen bei öffentlichen Aufträgen gewährt. Der Minister für wirtschaftliche Entwicklung Elwira Nabiullina bemerkte bei einem Treffen mit Ministerpräsidenten Wladimir Putin, solches Privileg für das russische Business sei nur eine der geplanten Schutzmaßnahmen, um die negativen Auswirkungen des WTO-Beitritts Russlands für die einheimischen Unternehmer zu beschränken.

Heute hat der Präsident der Russischen Föderation die Unterschrift unter der offiziellen Anordnung gesetzt, in der die Regeln der Bildung und der Tätigkeit der Institution staatlicher Investitionsbeauftragten festgelegt werden. Ein Hauptziel dieser Entscheidung ist die deutliche Verbesserung der vorhandenen Bedingungen des Investitionsklimas n Russland.

Russland hat zum ersten Mal Emissionen-Quoten im Rahmen des Kyoto-Protokolls verkauft. Die Regierung Russlands hat an die japanischen Unternehmen Mitsubishi und Nippon Oil Emissionsquoten in Höhe von 290 tausend Tonnen pro Jahr verkauft. Dies erfolgte im Rahmen eines Projektes, das zusammen mit Gaspromneft umgesetzt wird.

Die USA, Japan und viele europäische Länder haben ihren Arsenal der Wirtschaftspolitik ausgeschöpft und stehen nun wehrlos vor der erneuten Rezession. Indessen verlangsame sich das Wachstum bis zur „Kippgeschwindigkeit“, warnt der bekannte amerikanische Ökonom Nouriel Roubini.

Laut der Information aus der Datenbank der Kommission der Zollunion steigen ab 2010 bis zum verbitendem Niveau die Zölle für die nach Russland importierten LKWs, die bereits im Betrieb waren.

Markterschließung in Russland beginnt mit der Auswahl der richtigen Partner. Bakkalaureus juris (bachelor of law – LL.B.) Vladimir Nechaev arbeitet als selbständiger Unternehmensberater und Marktforscher. Schwerpunkt seiner Tätigleiten bildet russische Wirtschaft und Beratung zur Markterschießung in Russland. Im August 2006 hat er das Diestleistungsunternehmen Nechaev Business Services gegründet und ist darüber hinaus als Chefredakteur für die Internetplattform NBS-Research.com/russland tätig.

Markterschließung in der Russischen Föderation, Moskau, St.Petersburg und in Regionen Russlands.

Die Föderale Statistikbehörde Russlands teilte die aktuelle Inflationsdaten mit. Das Wachstum der Verbraucherpreise belief sich seit Beginn des Jahres auf 8,1%, während die Inflationsrate derselben Periode des Vorjahres lediglich 4,9% betrug. (In Westeuropa übersteigt der Inflationsjahreswert üblicherweise nicht die Planke von 2-3% (nbs)). In der Periode vom 01.06.08 bis 09.06.08 betrug der Verbraucherpreisanstieg in Russland 0,4%. Die tagesdurchschnittliche Preisanstiegsrate beläuft sich im laufenden Monat auf einen Wert von 0,042%.

Ab dem 07.06.2008 wurden die Importe von mehreren Obst- und Gemüsesorten aus Türkei nach Russland von der russischen Landwirtschaftaufsichtsbehörde verboten. Der Grund dafür sei hoher Pestiziden-, Nitraten- und Nitrinengehalt. Verboten sind unter anderem Tomaten, Auberginen, Kartoffeln, Weintrauben und Zitronen. Ausserdem hat die russische Aufsichtsbehörde den türkischen Landwirtschaftsminister Mehmet Eker aufgefordert, Maßnahmen zur Erfüllung der russischen Lebensmittel-Standarte bei Lieferungen von solcher Produktion zu treffen.

Umsatz im russischen Einzelhandel – Statistik von 2002 bis 2007: Umsatz im Einzelhandel ist Wert der Waren, die an die Bevölkerung gegen Barzahlung für den Eigenbedarf oder für die Nutzung im Haushalt verkauft wurden. Dieser reflektiert den Isterlös der handelnder Unternehmen von den Verkäufen der Waren an die Bevölkerung. Diese Kennziffer wächst mit hohem Tempo: Umsatz des russischen Einzelhandels hat sich innerhalb der letzten 5 Jahren fast verdreifacht.

Der neue Bericht über die wirtschaftliche Entwicklung in Russland in der Zeit von 2002 bis 2007 ist nun online unter www.nbs-research.com. Dieser Bericht beschreibt die Entwicklung des witschaftlichen Aufschwungs in der Russischen Föderation und enthält eine Prognose der wirtschaftlichen Entwicklung in Russland bis 2010.

Der Einzelhandel auf dem russischen Markt befindet sich momentan in der Entwicklungsphase. Als in den 90-gen Jahren der russische Markt für die ausländische Investitionen zugänglich wurde, teilten die internationale Handelsnetze die lokale Märkte des Einzelhandels untereinander. Die Entwicklung des Einzelhandels kann somit von Region zu Region variieren.



Unique!290 ! Views!1209