Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Pharma 2020 | Strategie für Industrie-Entwicklung bis 2020

Pharma 2020 hat signifikante Bedeutung für den Pharma-Markt | Segment Biotechnologien | Arzneimittelmarkt | Bildung von Pharmacluster | verwandte Branchen
Beschreibung
Amtliches Dokument, Fachübersetzung
Erscheinungsdatum: 02.2011
Seiten: 70
Preis: nur 680 EUR zzgl. MwSt.
Sofort lieferbar: Kontakt

Pharma 2020 - Strategie und Entwicklungsprognose der russischen Pharma-Industrie bis 2020

Wachstum der Pharmabranche in Russland 

Aufgrund der Importsubstitutionspolitik russischer Regierung ist die Strategie „Pharma 2020“ für europäische Pharma-Player und verwandte Industrien sehr relevant. Das Papier wurde erstmals durch NBS-Research.com ins Deutsche übersetzt. Eine englische Version ist zum 23.05.2011 nirgendwo erhältlich. Das Papier beschreibt das neue Industriedesign, die Entwicklungsstrategie und die Umsetzungsmaßnahmen der signifikanten Veränderungen in der pharmazeutischen Branche. Gültiges Dokument (Stand 23.05.2011). Inkraftsetzung erfolgte durch Verordnung des Ministeriums für Industrie und Handel vom 23. Oktober 2009 Nr. 956

 

Im Dokument werden Probleme der Branche analysiert, Entwicklungsscenarios behandelt und die Umsetzungsmaßnahmen definiert. Das Papier enthält viele Diagramme und gilt als Entscheidungsgrundlage für alle russichen Behörden. Es wird angedeutet, dass ausländische Unternehmen sich eine russiche Identität aneigen sollen, Forschung und Entwicklung in Russland betreiben und sich an der Entwicklung der neuen innovativen Industrie beteiligen sollen. 

 

Fazit: wollen die bestehenden Unternehmen auf dem russichen Markt bleiben oder neue innovative Unternehmen deren Chancen nutzen, sollten sie die Lektüre dieses Dokuments nicht versäumen. 
 

Strategie PHARMA 2020

Pharma Russland 

(Strategie für Entwicklung der Pharmaindustrie der Russischen Föderation bis 2020)

 

Autor: Ministerium für Industrie und Handel der Russischen Föderation
Moskau, 10.2009
Nichtamtliche Übersetzung aus dem Russischen
von © NBS // Nechaev Business Services, Köln, 02.2011

Formatierung wie im Original: volle, zitierfähige deutsche Version von NBS. Erhältlich nur bei NBS-Research.com

 

Diese Strategie:

 

- bestimmt die Hauptrichtungen der Entwicklung der pharmazeutischen Industrie von Russland (ferner: Pharmaindustrie) und deren Umsetzungswege;
- gilt als konzeptuelle Basis für Public-Private-Partnership in Fragen der Entwicklung der Pharmaindustrie;
- ist bestimmt eine Übereinstimmung der Handlungen verschiedener Staatsorganen in Richtlinien der Entwicklung der Pharmaindustrie auf die Dauer zu gewähren;
- legt den strategischen Vektor für die Ausarbeitung und Korrektur der rechtlichen Rahmenbedingungen für Pharmaindustrie fest;
- gilt als Grundlage für die Entscheidungsfunktion vom Staat im Bereich der Ausarbeitung und Umsetzung der Zielprogrammen und Projekten für die Entwicklung der Pharmaindustrie.


Regierungsinitiative

 

Die Entwicklungsstrategie der pharmazeutischen Industrie von Russland bis 2020 (ferner: Strategie) wurde anhand folgender Dokumente ausgearbeitet:
- Beratungsprotokoll bei der ersten Stellvertretender des Regierungsvorsitzenden der Russischen Föderation D.A. Medvedev «Maßnahmen für die Entwicklung der pharmazeutischen Industrie von Russland» vom ***** Nr. *****
- Botschaft des Präsidenten der Russischen Föderation W.W. Putin vor der Föderalen Versammlung vom ***** zur demographischen Situation in Russland und Entwicklung von hochtechnologischen  Industriezweigen
- Staatsauftragsangelegenheit der russischen Regierung Nr. ***** vom ***** zur Strategieentwicklung der pharmazeutischen Industrie von Russland bis 2020
- Beratungsprotokoll beim Regierungsvorsitzenden der Russischen Föderation W.W. Putin Nr. ***** vom *****

 

PROJEKTAUSWEIS der Strategie für Entwicklung der Pharmaindustrie der Russischen Föderation bis 2020

Importsubstitutionspolitik Russland, Pharma, Arzneimittel, Medikamente 

Bezeichnung
Strategie für Entwicklung der Pharmaindustrie der Russischen Föderation bis 2020
Grundlagen für Ausarbeitung
1. Staatsauftragsangelegenheit der russischen Regierung Nr. VZ-P12-1366 vom 6. März 2008 zur Strategieentwicklung der pharmazeutischen Industrie von Russland bis zum 2020
2. Beratungsprotokoll beim Regierungsvorsitzenden der Russischen Föderation W.W. Putin Nr. WP-P12-8pr vom 19. Juni 2008
Staatlicher Besteller
Regierung der Russischen Föderation
Hauptentwickler
Ministerium für Industrie und Handel der Russischen Föderation
Ziel
Übergang der russischen Pharmaindustrie zum Innovationsmodell der Entwicklung
Aufgaben
1. Die Steigerung des Versorgungsgrades der Bevölkerung, der Gesundheitseinrichtungen, der Streitkräfte der russischen Föderation, föderaler Exekutivorganen, in denen Wehrdienst oder gleichgestellter Dienst gesetzlich vorgesehen ist, mit lebenswichtigen Arzneimitteln der inländischen Produktion sowie mit Arzneimitteln für die Heilung seltener Krankheiten.
2. Erhöhung der Konkurrenzfähigkeit der russischen Pharmaindustrie durch Harmonisierung inländischer Standards für Entwicklung und Produktion von Arzneimitteln mit internationalen Anforderungen.
3. Stimulierung der Entwicklung und Produktion von innovativen Arzneimittel sowie Exportförderung von russischen Arzneimittel u.a. durch Ausarbeitung der zusätzlichen Finanzierungsmechanismen originaler Entwicklungen.
4. Schutz des Binnenmarkts vom unlauterem Wettbewerb und Gleichsetzung der Marktzugang-Voraussetzungen für russische und ausländische Hersteller.
5. Verwirklichung der technologischen Neuausstattung der russischen Pharmaindustrie.
6. Verbesserung des Systems der Qualitätsübereinstimmung von Arzneimitteln, unter anderem Maßnahmen für die Abschaffung der überflüssigen Verwaltungsschranken bei der Registration der inländischen Arzneien.
7. Ausbildung der Spezialisten für Entwicklung und Herstellung der pharmazeutischen Produktion entsprechend der internationalen Standards.
Realisierungsfristen
2009-2020, unter anderen:
1.  Etappe: 2009-2012
2.  Etappe: 2013-2017
3.  Etappe: 2018-2020
Wichtigste Maßnahmen
Stimulierung der Lokalisation hochtechnologischer Produktion der Arzneimittel auf dem Territorium von Russland.

Stimulierung der Produktionsorganisation von hochtechnologischen chemischen und biotechnologischen pharmazeutischen Substanzen auf dem Territorium der Russischen Föderation.

Stimulierung des obligatorischen Überganges der inländischen Pharmaindustrie zu GMP-Standards bis 2011.

Stimulierung der Entwicklung und der Herstellung von Analogen der Import-Generika und innovativen Medikamente.

Ausarbeitung der neuen Ausbildungsprogramme und Modifikation der vorhandenen Ausbildungsprogramme und Weiterbildung für Versorgung der Pharmaindustrie mit Fachkräften des neuen Typs.

Sicherstellung der Arzneimittel-Sicherheit der Russischen Föderation.
Ausführer
Ministerium für Industrie und Handel, Ministerium für Gesundheit und Soziales, Wirtschaftsentwicklungsministerium, Ministerium für Bildung und Forschung, Der Föderale Antimonopoldienst, Das Föderale Tarifizierungsdienst, Ministerium für Innere Angelegenheiten, Das Föderale Sicherheitsdienst (Geheimdienst), Verteidigungsministerium, Ministerium für Notsituationen, Außenministerium, Aufsichtsdienst für Drogenumlauf und andere Ämter.
Volumen und Quellen der Finanzierung
Insgesamt für 2009-2020 werden 177 620 Mio. Rubel vorgesehen, davon für:
- Weiterbildung: 35 220 Mio. Rubel
- Übergang zu GMP: 36 000 Mio. Rubel
Entwicklung der Medikamente: 106 400 Mio. Rubel
Erwartete Endergebnisse von der Umsetzung der Strategie
1. Marktanteilsteigerung der russischen Produktion im Gesamtvolumen des Inlandsverbrauchs bis zu 50 % in Wertform bis 2020.
2. Veränderung von Produktsortiment der Arzneimittel, die auf dem Territorium der Russischen Föderation produziert werden, unter anderem Marktanteilsteigerung der Innovationspräparate im Portfolio der lokalen Hersteller bis zu 60 % in Wertform.
3. Steigerung des Exports der Pharmaprodukten um das achtfache im Vergleich zu 2008.
4. Sicherung der Arzneimittel-Sicherheit der Russischen Föderation entsprechend der Liste von lebensnotwendigen und wichtigsten Arzneimittel.
5. Stimulierung der Produktionsorganisation von pharmazeutischen Substanzen auf dem Territorium der Russischen Föderation in der Größe, die 50% der Versorgung mit fertigen Arzneien im Geldausdruck, und nicht weniger als 85% aus der Liste von strategiewichtigen Arzneimittel abdeckt.
Umsetzungskontrollsystem
Die Kontrolle wird durch Ministerium für Industrie und Handel durchgeführt

 

Kontakt