Was ist Investitionsgut

Investitionsgut

Generell unterscheidet man zwischen Sachgütern und Dienstleistungen. Der Unterschied ist ganz klar: Dienstleistungen haben einen immateriellen Charakter – man kann diese nicht anfassen und nicht im Voraus produzieren.

Sachgüter sind in zwei Gruppen geteilt: Konsumgüter und Investitionsgüter.

Der Unterschied liegt darin, dass:

-Konsumgüter für Endverbraucher produziert werden. Das bedeutet, dass dieser Art von Güter nach dem Kauf für den Verbrauch bestimmt ist.

-Konsumgüter dienen zur unmittelbaren Bedürfnisbefriedigung der potenziellen Nachfrager.

-Investitionsgüter sind hingegen rein industrielle Erzeugnisse.

-Investitionsgüter dienen als Produktionsmittel eines Unternehmens zur Erstellung der betrieblichen Leistungen.
idz.

Veröffentlicht in Wirtschaft > , , , , , , , , , , , , ,

Press-Release

Praxis-Studie

Wie kann man die Betrüger-Manipulationen erkennen, beweisen oder abwenden?

Schau Dir das neue Betrugs-Lexikon an. Maschen und Begriffe in der Ganoven- und Ermittler-Sprache. Unterwelt vom Feinsten. Ein köstlicher linguistischer Genuss und nützliche kriminologische Kenntnisse für Prävention. Einmalige Sammlung des Autors.
Zähler: 589646

Unique!358 ! Views!3105