++++ Bruttoinlandsprodukt in Russland | BIP 2017: +1,6% | BIP 2018: +2,3% | Inflation 2018: 2,88% | BIP 2019 (Prognose): +1,3% ++++

Schlagwort: Elektronik

Die letztes Jahr begonnene Umsatzsteigerung auf dem Markt für Elektronik und Haushaltsgeräte in Russland bleibt auch nach Abschluss dieses Jahres erhalten. Die populärsten Waren sind Audio- und Videogeräte, deren Verkaufsvolumen 2012 152 Millionen Rubel erreichte.

Russland: Die Ergebnisse der statistischen Forschung, die die Vertreter des Mobilfunk-Unternehmens Euroset vor kurzem durchgeführt haben, wurden bekannt gegeben. Im Laufe der letzten sechs Monate ist der Markt von elektronischen Geräten in Russland um 13% gewachsen, das bedeutete für das Unternehmen fast 200 Milliarden russische Rubel mehr, als im Vorjahr. Es handelt sich vor allem um die tragbaren elektronischen Geräte, wie Netbooks und Laptops, Tablett Computers und Mobiltelefone.

Die Zeitung Vedomosti teilt mit, dass die affiliierte Gesellschaften von der russischen MDM-Bank die Haushaltswarenkette Tecnosila kontrollieren werden. Es ist bekannt, dass MDM-Bank Technosila mit 6 Milliarden Rubel kreditierte. Dank diesem verständigte sich Technosila mit den größten Lieferanten über die Umstrukturierung der Schulden.

Im Rahmen von Bildung des einheitlichen Zolltarifs der Zollunion Russlands, Kasachstans und Weißrusslands wird bis zum 1. Juni 2010 der Zoll für Haushaltsgeräte und Elektronik herabgesetzt. Der Zoll wird für Kleingeräte, so wie Bügeleisen und Staubsauger herabgesetzt, dabei wird diese Herabsetzung 5-10% betragen, und für einige Geräte wird der Zoll komplett abgeschafft. Der Zoll für große Haushaltsgeräte wird aber nicht gerändert, um die russischen Hersteller zu unterstützen und zu schützen.

Rubelabwertung, Verteuerung der Konsumgüter, niedrige Erdölpreise und wachsende Arbeitslosigkeit haben den Russen ihren Optimismus entzogen, das Verbrauchervertrauen ist auf Fünf-Jahres-Tief gestürzt. Zu diesen Schlußfolgerungen kommt das Research-Unternehmen Nielsen.



Unique!351 ! Views!3887